aus dem Gerichtssaal

Kollision: Polizist trägt die Hauptschuld

Zwei Drittel des Verschuldens betreffen laut OGH den Polizisten, der mit Dienstauto bei Rot in die Dornbirner Kreuzung eingefahren war.

Seff Dünser

Die Hauptschuld an der Kollision der beiden Autos auf der ampelgeregelten Kreuzung in Dornbirn trifft den beklagten Polizisten. Das Oberlandesgericht Innsbruck wies ihm zwei Drittel des Verschuldens an dem Sachschadensunfall zu. Das ist für den Obersten Gerichtshof (OGH) „im Einzelfall ve

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.