aus dem Gerichtssaal

ÖBB: Bregenz mitschuldig am Lochauer Zugunglück

ÖBB argumentieren mit rechtswidriger Zauntür, über die die Einsatzkräfte aufs Gleis stiegen. Verhandlung fand am Unglücksort statt.

Seff Dünser

Am Unglücksort in Lochau sagte gestern jener Polizist als Prozesszeuge aus, der sich am 29. Dezember 2006 vor dem Zug gerade noch gegen den Bahnzaun drücken und so in Sicherheit bringen hatte können. Eine Polizistin, ein Polizist und ein Bestatter wurden damals von der Lokomotive erfasst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.