Mahle König hat größeren Auftrag aus Japan

Im Vorjahr stieg der Umsatz um sieben Prozent auf 48,5 Millionen Euro. Vom Vorkrisen-Niveau ist das Unternehmen noch weit entfernt.

Der Motorenkomponentenhersteller Mahle König in Rankweil hat erstmals seit Bestehen einen größeren Auftrag aus Japan erhalten. Wie Geschäftsführer Karlheinz Langner erklärte, liefert Mahle König zukünftig pro Jahr 8000 Zylinder für Zweitaktmotoren an den japanischen Fuji-Konzern. Das jährliche Auftr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.