aus dem Gerichtssaal

Cain: Der Anwalt bestritt, was der Angeklagte zugab

OGH bestätigte den Mord-Schuldspruch: Verteidiger behauptete unter anderem, sein Mandant habe gar nicht mit einem Besenstiel zugeschlagen.

Seff Dünser

Der Verteidiger ging in der vom Obersten Gerichtshof (OGH) zurückgewiesenen Nichtigkeitsbeschwerde sogar so weit, zu bestreiten, was sein eigener Mandant bereits zugegeben hatte. In der OGH-Entscheidung vom 27. Februar heißt es: „Aus welchem Grund ein ergänzendes spurenkundliches Sachvers

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.