Rechenfehler der Polizei: Zu viel Kokain angeklagt

Geldstrafe für Dealer: Gericht ging davon aus, dass Grenzmenge nicht überschritten wurde.

Seff Dünser

Einen Rechenfehler hat nach Ansicht des Landesgerichts Feldkirch die Polizei bei der Berechnung der weitergegebenen Kokain-Menge begangen. Richter Karl Mayer sprach beim Strafprozess von einer „Überdeckung“ und einer deshalb „wenig dienlichen“ angeklagten Weitergabe-Menge von 137 Gramm Ko

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.