Wie die Stalking-Verhandlung zu einem Geheimprozess wurde

Richterin schloss die Öffentlichkeit aus und gab deshalb keine Auskunft darüber, welche Form der Diversion sie dem Angeklagten anbot.

Seff Dünser

Aus einer öffentlich zugänglichen Hauptverhandlung wegen Stalkings und anderer angeklagter Delikte wurde am Montagnachmittag am Landesgericht Feldkirch ein Geheimprozess. Nach den Eingangsplädoyers des Staatsanwalts und des Verteidigers schloss die Richterin auf Antrag des Anwalts des Ang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.