„… da bist nur noch du“

In einem aufwühlenden Interview erzählt Boris Becker über die lange und auch gefährliche Zeit in einem englischen Gefängnis.

Boris Becker wirkt ruhig, gefasst, manchmal aber wird er von seinen Gefühlen übermannt, und er weint. In einem aufsehenerregenden Interview bei Sat. 1 gewährt der am vergangenen Donnerstag nach 231 Tagen aus der englischen Haft entlassene ehemalige Tennisstar tiefe Einblicke in sein Innenleben. Er s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.