Flucht vor den Netz-„Mieslingen“

Chris Lohner (77) leidet unter Corona und Hass im Netz. Zuspruch kommt von Wiens Bürgermeister.

Alle „Mieslinge“, die nichts anderes zu tun hätten, „als Gift zu versprühen, sollten sich jetzt langsam nach einem anderen Neid- und Hassobjekt umsehen“, schrieb Chris Lohner (77) auf Facebook und kündigte an, ihren Account demnächst zu löschen. Anlass für den Rückzug: Nachdem die beliebte Moderator

Artikel 127 von 128
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.