Kein Fan von aktuellem Rock

Für Rock ‘n’ Roll mit Synthesizern hat Keith Richards (76) wenig übrig: „Es gibt keinen neuen Rock ‘n’ Roll!“, meint er im Interview mit dem Magazin „Rolling Stone“. Den Einsatz von Synthesizern bezeichnet er als „billig und kitschig“. Als Gitarrist der Band „The Rolling Stones“ ist er Teil einer de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.