Die Kunst vor den Bus geworfen

Eine britische Regierungskampagne mit einer jungen Tänzerin empört nicht nur Fatboy Slim.

Die britische Regierung startete eine Werbekampagne, die Menschen dazu animieren soll, ihre Berufswahl zu überdenken. Anlass ist die coronabedingte Wirtschaftskrise. Eines der Sujets zeigt eine „Fatima“ genannte Balletttänzerin mit dem Slogan: „Fatimas nächster Job könnte in der IT sein (sie weiß es

Artikel 98 von 99
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.