Ronaldo finanziert Spitäler

Portugals Fußballstar Cristiano Ronaldo (35) und sein Berater Jorge Mendes (54) wollen in ihrer Heimat mehreren Krankenhäusern unter die Arme greifen. Mindestens drei Intensivstationen mit jeweils einer „Kapazität von zehn Betten“ sollen so neu entstehen. Ronaldo, der bei Juventus Turin unter Vertra

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.