Vatikan/Honduras

Honduranische Präsidentin will Armut bekämpfen

Xiomara Castro hat gestern nicht wie hier in Honduras, sondern im Vatikan gesprochen.  AFP

Xiomara Castro hat gestern nicht wie hier in Honduras, sondern im Vatikan gesprochen.  AFP

Die linke Staatschefin Castro war beim Papst im Vatikan zu Besuch. Sie setzt sich für Armut und Migration ein.

Die honduranische Präsidentin Xiomara Castro ist am Donnerstag im Vatikan von Papst Franziskus in Audienz empfangen worden, wie die Katholische Presseagentur berichtete. Anschließend traf die linksgerichtete Politikerin zudem den Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und den vatikanischen Außenbeauf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.