Papst ermuntert Gläubige zu lautstarkem Protest gegen Gott

Papst Franziskus sprach über Leid und Ungerechtigkeit. AFP/ Vincenzo PINTO

Papst Franziskus sprach über Leid und Ungerechtigkeit. AFP/ Vincenzo PINTO

Lauter Protest oder Schweigen seien Gott oft lieber als vorformulierte Gebete, so Franziskus.

Angesichts von Leid und Ungerechtigkeit dürfen und sollen Menschen auch mit Gott hadern, ihm Vorwürfe machen und lautstark protestieren. Dies sei ähnlich berechtigt wie bei Kindern, die gegen ihre Eltern revoltieren, um deren Aufmerksamkeit zu erhalten, sagte Papst Franziskus am Mittwoch bei der Gen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.