Minoritenkirche verschenkt

Die Minoritenkirche in Wien hat seit Ende Juni einen neuen Besitzer: die umstrittene Pius­bruderschaft. Shutterstock

Die Minoritenkirche in Wien hat seit Ende Juni einen neuen Besitzer: die umstrittene Pius­bruderschaft.

 Shutterstock

Umstrittene Piusbruderschaft ist seit Ende Juni Eigentümer der Minoritenkirche in der Wiener Innenstadt.

Die Minoritenkirche in der Wiener Innenstadt hat einen neuen Besitzer – die lefebvreanische Priesterbruderschaft. Der private Verein „Italienische Kongregation Maria Schnee“ hat sie vor dem Sommer dem Verein der Freunde dieser konservativen Bewegung geschenkt. Die Erzdiözese Wien war in diese Transa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.