venedig

Glasbarrieren für den Markusdom

Der Markusdom. Zairon/Wikimedia

Der Markusdom. Zairon/Wikimedia

Die Baumaßnahmen sollen die Basilika vor weiteren Hochwasserschäden schützen.

Glasbarrieren sollen den Markusdom in den kommenden Jahren vor Hochwasser schützen. Die Arbeiten dazu haben am Montag begonnen, sie sollen drei Monate dauern.

Die 1,2 Meter hohen Platten vor der Basilika werden rund
3,5 Millionen Euro kosten. Dadurch sollen künftig bei Flutwellen irreparable Schäden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.