Linz/Bethlehem

Das Friedenslicht in der Corona-Krise

Maria aus Bethlehem übernahm die Aufgabe.  APA/Orf oberösterreich

Maria aus Bethlehem übernahm die Aufgabe.  APA/Orf oberösterreich

Die Tradition rund um das Friedenslicht muss heuer in anderer Form vonstatten gehen. ­Entzündet wurde das Licht von einem Kind aus Bethlehem. Die Verteilung in Österreich ist noch unklar.

Traditionell reist vor Weihnachten ein Kind aus Oberös­terreich ins Heilige Land, um in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem das Friedenslicht zu entzünden. Heuer war das corona-bedingt nicht möglich. Deshalb übernahm die neunjährige Maria Khoury, eine Schülerin aus einer christlichen Familie in Beth

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.