Mit der Bestellung von Karin Bergmann zur neuen Burg-Direktorin im Oktober endete eine Theatertragödie, die nicht ganz ohne Schmieren ablief. VON FRIDO HÜTTER

Sie versuchte, mit teils aberwitziger Bilanzakrobatik einen potemkinschen Theaterkomplex über die Runden zu retten, bis nichts mehr zu retten war.

Er erlag der Versuchung, die prall scheinenden Früchte eines vermeintlichen Theaterparadieses zu genießen und zu hegen.

Es wurde aus Not und aus Lust gehan

Artikel 10 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.