Der Krimi um Klimt

Die Gründung der Wiener Klimt-Foundation gibt neue Rätsel auf. Versuch eines Zustandsbildes.

Ein Jahrhundertkünstler ist und bleibt er. Dass der Name Gustav Klimt derzeit vorwiegend im Zusammenhang mit Beute- und Raubkunst fällt, überschattet nicht nur seine Werke, es wirft ein düsteres, braunes Licht auf den Kunstmarkt. Ein Krimi ist daraus geworden, fassen wir also die jüngeren Ereignisse

Artikel 2 von 5
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.