„Sie glaubt an den Funken des Guten“

Vor hundert Jahren starb Marie von Ebner- Eschenbach. Daniela Strigl würdigt die Autorin, die einst für den Literaturnobelpreis gehandelt wurde, mit einer lesenswerten Biografie.

Sie erzählen in der Biografie, wie Sie selbst erstmals mit der Literatur von Marie von Ebner-Eschenbach in Berührung kamen: „Krambambuli“ war’s, gefunden auf dem Dachboden der Eltern, und das Ende fehlte – weshalb Sie sich selbst ein Ende ausdachten. Warum hat Sie diese Geschichte nicht mehr losgela

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.