Würdigung eines Probierfräuleins

Wally Neuzil – ein Frauenleben zwischen Tod und Eros. Das Leopold Museum widmet der Muse des vor 125 Jahren geborenen Malers Egon Schiele ein bemerkenswertes Andenken.

ERWIN HIRTENFELDER

Walburga Neuzil, heute bekannt unter ihrem Kosenamen „Wally“, war erst 16, als sie den um vier Jahre älteren Egon Schiele kennenlernte. Sie diente dem Maler als Modell, lebte mit ihm in wilder Ehe und stand ihm treu zur Seite, als er 1911 drei traumatisierende Wochen im Neulengbach

Artikel 2 von 3
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.