Vom Mut, vom Kitsch, vom Gsi

Sie geht als Intendantin, sie kommt als Intendantin. Elisabeth Sobotka wechselt mit Jahresanfang von der Grazer Oper zu den Bregenzer Festspielen. Ein Gespräch über Fehler, Wünsche und einen fehlenden Mond.

Graz, Bregenz, Graz, Bregenz, Graz . . . Waren Sie im auslaufenden Jahr, mit Nestroy gesprochen, „Die Zerrissene“?

ELISABETH SOBOTKA: Zerrissen ist das falsche Wort, aber natürlich schlugen in den letzten Monaten zwei Seelen, ach, in meiner Brust. Ich hatte aber auch eine großartige Zeit, denn es ist

Artikel 2 von 3
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.