Bregenz

Viel Regen auf dem Papier von „Butterfly“

Das dies­jährige Spiel auf dem See „Madame Butterfly“. Dietmar  Stiplovsek

Das dies­jährige Spiel auf dem See „Madame Butterfly“.

 Dietmar  Stiplovsek

Mit vier Regenabsagen und einem überraschenden Wechsel von Intendantin Elisabeth Sobotka machten die Festspiele einiges mit.

Auf ein ereignisreiches Jahr können die Bregenzer Festspiele zurückblicken. Zwei Jahre wurde die neue Seebühne geplant, in rund zehn Monaten wurde sie auf 119 Pfählen errichtet. Das fertige Bühnenbild, ein zerknittertes Papier, von Michael Levine wurde schließlich bei den International Opera Awards

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.