Isabelle Fausts feurige Klänge

Das Bregenzer Meisterkonzert mit Orchestre des Champs Élysées und der Solistin Isabelle Faust in der Werkstattbühne.  Udo Mittelberger

Das Bregenzer Meisterkonzert mit Orchestre des Champs Élysées und der Solistin Isabelle Faust in der Werkstattbühne.  Udo Mittelberger

Beim zweiten Bregenzer Meisterkonzert spielte das Orchestre des Champs Élysées am Freitag Johannes Brahms und Antonín Dvořák unter der Leitung von Philippe Herreweghe.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktion@neue.at

Kurz sind sie derzeit, die Programme der Meisterkonzerte, es fehlt das dritte Stück eines „klassischen“ Konzertaufbaus, doch durch den Umzug vom großen Saal in die benachbarte, recht nüchterne Werkstattbühne ist weniger Platz für das Publikum und die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.