Schuld ohne Vergeltung

Die dreieckige Sitzordnung der Musiker und Schauspieler im Festsaal der Stella Vorarlberg. lucas breuer

Die dreieckige Sitzordnung der Musiker und Schauspieler im Festsaal der Stella Vorarlberg. lucas breuer

Am Freitag thematisierten die Montforter Zwischentöne den Ausstieg aus der Gewaltspirale von Täter und Opfer der Ballade „Füße im Feuer“.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktoin@neue.at

Text, Reflexion und Improvisation rückten am Freitag im Rahmen der Montforter Zwischentöne im Festsaal der Stella Vorarlberg die 1882 entstandene Ballade „Die Füße im Feuer“ von Conrad Ferdinand Meyer in den Mittelpunkt: Ein Reiter des französischen K

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.