Ein Kampf gegen das Fleisch in Massen

Die Regisseurin Bérénice Hebenstreit. (links); ein erster Einblick in die Inszenierung im Landestheater (rechts). Christine Miess/  sarah mistura

Die Regisseurin Bérénice Hebenstreit. (links); ein erster Einblick in die Inszenierung im Landestheater (rechts).

 Christine Miess/  sarah mistura

Am Samstag feiert Bertolt Brechts Stück „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ Premiere. Bérénice Hebenstreit spricht im Interview über ihre Inszenierung.

Von Sieglinde Wöhrer

sieglinde.woehrer@neue.at

D as Vorarlberger Landestheater startet mit der ers­ten Premiere „Die Heilige Johanna der Schlachthöfe“ in der Inszenierung von Bérénice Hebenstreit in ein neues Theaterjahr. Das Stück von Bertolt Brecht und seinen Mitautoren Elisabeth Hauptmann und Emil

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.