Programm mit Entdeckungen

Ein rein russisches Programm war zum Abschluss der Bregenzer Festspiele zu hören. Links Dirigent Leo McFall und die Geigerin Alina Pogostkina. Bregenzer Festspiele/Lisa Mathis (2)

Ein rein russisches Programm war zum Abschluss der Bregenzer Festspiele zu hören. Links Dirigent Leo McFall und die Geigerin Alina Pogostkina.

 Bregenzer Festspiele/Lisa Mathis (2)

Das Symphonieorchester Vorarlberg bildete auch heuer wieder mit einer Matinee im Festspielhaus den Abschluss der Bregenzer Festspiele. Am Pult stand Chefdirigent Leo McFall.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktion@neue.at

Am letzten Festspielsonntag gestaltet das Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) regelmäßig die Matinee, diesmal begeisterte es unter seinem immer noch „neuen“ Chefdirigenten Leo McFall, der nach den schwierigen Coronabeschränkungen jetzt sowohl bei sein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.