Gewalt, Blut und Überforderung

Szenen auf der Bühne des Vorarlberger Landestheaters.  Anja Köhler

Szenen auf der Bühne des Vorarlberger Landestheaters.  Anja Köhler

Mit „Lüg mich an und spiel mit mir“ zeigt das Aktionstheater einen sehr direkten Umgang mit dem Ukrainekrieg. Gestern wurde das Stück im Vorarlberger Landestheater uraufgeführt.

Von Sieglinde Wöhrer

sieglinde.woehrer@neue.at

Gestern feierte des Stück „Lüg mich an und spiel mit mir, Pension Europa 02“ vom Regisseur Martin Gruber Premiere im Vorarlberger Landestheater. Sehr schonungslos und roh zeigte die Inszenierung, was der Ukrainekrieg in den Köpfen der Menschen in Europa a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.