St. gallen

Ein Abschied und ein Neubeginn

Das Theater St. Gallen nimmt im Herbst seine letzte Saison in der provisorischen Spielstätte „Umbau“ in Angriff. Als allerletzte Produktion steht Verdis Requiem auf dem Programm – spartenübergreifend. Die kommende Spielzeit stehe im Zeichen des Abschieds, sagte gestern der geschäftsführende Direktor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.