Lausanne

Visions du Réel-Hauptpreis an L‘Ilôt

Am Samstag wurde „L‘Ilôt“ des Lausanner Regisseurs Tizian Büchi mit dem Grand Prix ausgezeichnet. Damit wurde der Hauptpreis erstmals seit 2013 wieder an einen Schweizer Film verliehen. In L‘Ilôt geht es um eine kleine Insel in Lausanne, die zur Metapher für das Europa der Gegenwart werde. Auf humor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.