Das verkorkste Leben von zwei Frauen

Helga Pedross (unten) und Maria Fliri als Mutter und Tochter in „Aberland“. Mark Mosman

Helga Pedross (unten) und Maria Fliri als Mutter und Tochter in „Aberland“.

 Mark Mosman

„Aberland“ nach einem Roman von Gertraud Klemm in einer Produktion von dieheroldfliri.at im Alten Hallenbad in Feldkirch war mehr szenische Lesung als Theaterstück.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Mit einem Kapitel aus „Aberland“ hat die 1971 geborene nieder­österreichische Autorin Gertraud Klemm den Publikums­preis beim Bachmannpreis 2014 gewonnen. Ein Jahr später, 2015, stand der Roman auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Barbara

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.