„Jephtha“: Mehr Fragen als Antworten

„Jephtha“ ist noch einige Male im Landestheater zu sehen. Anja Köhler(3)

„Jephtha“ ist noch einige Male im Landestheater zu sehen. Anja Köhler(3)

„Jephtha“ von Georg Friedrich Händel ist nun im Landestheater zu erleben – gänzlich überzeugen kann die Produktion nicht.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktion@neue.at

Ein alttestamentarischer Stoff im barocken musikalischen Gewand eines Oratoriums von Georg Friedrich Händel hatte nach einem Jahr Corona-Pause nun endlich seine Premiere im Vorarlberger Landestheater: Musikalisch glanzvoll durch das bewegliche Symphon

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.