„Vielleicht noch mehr psychologisch schärfen“

Interview. Die eigentlich für 2021 geplante Produktion „Jephtha“ von Landestheater und Symphonieorchester Vorarlberg erlebt nun am kommenden Sonntag ihre Premiere.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktion@neue.at

Im vergangenen Jahr hatten Solistinnen und Solisten, Chor und SOV, das Team um den Dirigenten Heinz Ferlesch und den Regisseur Stefan Otteni und alle jene, die in eine Opernproduktion eingebunden sind, bis zur Generalprobe an der Einstudierung von Geo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.