kompakt

Kassel

Documenta-Gesellschaft verteidigt Kuratorengruppe

Die documenta gGmbH hat die Antisemitismusvorwürfe gegen die Kuratorengruppe ruangrupa der 15. documenta zurückgewiesen. „Verfälschende Berichte oder rassistische Diffamierungen, wie sie aktuell gegen Beteiligte der documenta fifteen vorgebracht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.