Kunstraum wird Black Box des „Heimspiels“

Thomas Häusle vor dem Objekt „Handschlag“, für das er Modell stand. Klaus hartinger (4)

Thomas Häusle vor dem Objekt „Handschlag“, für das er Modell stand. Klaus hartinger (4)

Das Format „Heimspiel“ läuft wieder. Im Kunstraum Dornbirn konzentriert man sich auf Medienkunst.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Üblicherweise ist für eine Ausstellung im Kunstraum Dornbirn ein einzelner Künstler oder ein einzelnes Künstlerkollektiv am Werk, wobei meist eine große Installation erschaffen wird, die den Raum miteinbezieht. Mit dem Gastspiel des grenzüberschreitenden Projekts

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.