Kunst im Kreislauf von Leben und Tod

Stoph Sauter führte durch das VWG-Gebäude im Nägele-Areal in Koblach. Klaus Hartinger (3)

Stoph Sauter führte durch das VWG-Gebäude im Nägele-Areal in Koblach.

 Klaus Hartinger (3)

Drei Künstler bespielen beim „Kunst und Bau“-Projekt den Neubau der Vorarlberger Wiederverwertungsgesellschaft.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Dass der Besucher eines Tierkörperverwertungsbetriebs beim Eintritt in das Gebäude dem blühenden Leben begegnet, ist eigentlich nicht zu erwarten – doch es ist der Fall in der Vorarlberger Wiederverwertungsgesellschaft (VWG) in Koblach, deren unlängst eröffneter N

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.