Bregenz

Der zauberhafte Geist, der durch Richard Dünsers „Ricordanze“ weht

Patrick Demenga, Hyeyoon Park, Oliver Triendl und Gregor Sigl (v.l.). Im kleinen Bild Richard Dünser.  Matthäus Stepan (1)/Yasmin Ritter (1)

Patrick Demenga, Hyeyoon Park, Oliver Triendl und Gregor Sigl (v.l.). Im kleinen Bild Richard Dünser.  Matthäus Stepan (1)/Yasmin Ritter (1)

Der Vorarlberger Komponist Richard Dünser wünschte sich, dass sein erstes Klavierquartett erstmals in Österreich im vorarlberg museum ertönt – so geschah es am Montagabend.

Wenn vier Menschen leidenschaftlich für die Kammermusik glühen und ein der Romantik verbundener Komponist für den Pianisten ein Werk schreibt, kommt ein höchst inspirierter Konzert­abend heraus. Am trüben Allerheiligenfeiertag versammelten sich die koreanische Geigerin Hyeyoon Park, die erst vor Kur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.