Leben und Tod am seidenen Faden

Hängen in der Luft: Aaron Hitz (l.) und Max Merker. Joel Schweizer (3)

Hängen in der Luft: Aaron Hitz (l.) und Max Merker.

 Joel Schweizer (3)

Begeisterung bei der Uraufführung von „All You Can Be!“ am Landestheater. Ein einzigartiges Stück auf vielen Ebenen.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Das Theater ist eine Welt der doppelten Böden und Gleichzeitigkeiten: der Schauspieler und die Rolle, die Puppenspielerin und die Puppe, und die Puppe, die sowohl tot als auch lebendig ist. Das nervigste in dieser Theaterwelt müssen wohl die Darsteller aus Fleisch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.