Ein würdiger Platz für große Wälder Baukunst

V.l.: Bruno Winkler, Walter Lingg, Rainer Muxel und Martin Natter (akkurat, Krankenpflegeverein Au). Alexandra Serra (3)

V.l.: Bruno Winkler, Walter Lingg, Rainer Muxel und Martin Natter (akkurat, Krankenpflegeverein Au).

 Alexandra Serra (3)

Das neue Barockbaumeister Museum ist gelungen: klein aber fein, in einem schön sanierten Haus.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Das Bregenzerwälder Handwerk ist damals wie heute gefragt, und so kommt es, dass das neue Barockbaumeister Museum in Au mit tatkräftiger Unterstützung der Auer Handwerkszunft gestaltet wurde – also jener beruflichen Nachkommen, um die es in dem Museum geht. Das Ku

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.