Eine Sternstunde der Kammermusik

Das Streichquintett um Baiba Skride (links), Andrè Schuen und Daniel Heide (ganz oben) und Francesco Piemontesi (oben).  Schubertiade (3)

Das Streichquintett um Baiba Skride (links), Andrè Schuen und Daniel Heide (ganz oben) und Francesco Piemontesi (oben).  Schubertiade (3)

Am Wochenende ging der Schubertiade-Zyklus in Schwarzenberg zu Ende. Die Auslastung lag bei über 90 Prozent.

Von Katharina von Glasenapp

neue-redaktion@neue.at

Eine Sternstunde der Kammermusik erlebte das Schubertiade-Publikum am regennassen Samstagvormittag. Die lettische Geigerin Baiba Skride versammelte drei weitere Streicherinnen um sich, die wie sie leidenschaftliche Kammermusikerinnen sind: Julia-Maria

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.