Ein vielgestaltiger Traum in Weiß

Hier der Raum in neutralem Licht, verschiedene Lichtstimmungen bringen aber noch Farbe in das Geschehen. Im kleinen Bild Flaka Haliti. Roland Paulitsch (1)/Dietmar Stiplovsek (1)

Hier der Raum in neutralem Licht, verschiedene Lichtstimmungen bringen aber noch Farbe in das Geschehen. Im kleinen Bild Flaka Haliti.

 Roland Paulitsch (1)/Dietmar Stiplovsek (1)

Künstlerin Flaka Haliti hat für „Wind“ einen Raum in Weiß gestaltet. Warum, verriet sie im Gespräch.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Seit etwa vier Jahren beschäftigt sich Flaka Haliti mit dem Auftrag, den Raum für die Oper „Wind“ zu gestalten, nun ist die Zeit gekommen, um das Projekt abzuschließen: Sie freue sich darauf, bald das Endergebnis erleben zu können, wie die aus dem Kosovo stammende

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.