Ein Hoch auf Ströhles Formen

Blick in das Erdgeschoss des Palais. Petra Rainer

Blick in das Erdgeschoss des Palais.

 Petra Rainer

Karl-Heinz Ströhles Schaffen wird mit der Sommerschau der Stadt Bregenz gewürdigt: gut so.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Es „wobbelt“ im Palais Thurn & Taxis, wo zur Sommerausstellung der Stadt Bregenz 63 Werke von Karl-Heinz Ströhle Einzug halten. Doch nicht nur die bekannten Federstahl-Skulpturen des 2016 verstorbenen Künstlers wurden für diese posthume Würdigung ausgewählt. Denn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.