Eintauchen in digitale Skulpturen

V.l.: Jürgen Weishäupl, Andrea Kaufmann, Kulturstadtrat Alexander Juen und Thomas ­Häusle.  Studio Erwin Wurm (2)

V.l.: Jürgen Weishäupl, Andrea Kaufmann, Kulturstadtrat Alexander Juen und Thomas ­Häusle.  Studio Erwin Wurm (2)

Premiere für „Kunst Raum Stadt“ mit digitalen Skulpturen von Erwin Wurm im Dornbirner Stadtraum.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Schwebende Bananen vor dem Kunstraum, eine Gurke vor dem vai, ein Polizeihut vor dem Rathaus, ein „Fat Car“ am Busbahnhof: 16 Werke des renommierten österreichischen Künstlers Erwin Wurm sind gerade überall im Dornbirner Stadtraum verteilt – und zwar in virtueller

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.