Schreiben über Joseph Beuys

Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys (1921 bis 1986) ist ein bunter Strauß an Büchern erschienen: drei ausgewählte Publikationen.

Von Wolfgang Ölz

neue-redaktion@neue.at

Der Vorarlberger Bildhauer Herbert Albrecht hält Joseph Beuys für einen lieben Kerl. Wenn dieser allerdings den Mund aufgetan habe, dann sei nur Unsinn herausgekommen, bemerkt Albrecht. Der Künstler Gottfried Bechtold erinnert sich an seinen Auftritt auf der Doc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.