„Wir waren schon prophetisch unterwegs“

Die österreichische Band Die Buben im Pelz – ganz rechts Christian Fuchs.Pamela ­Russmann

Die österreichische Band Die Buben im Pelz – ganz rechts Christian Fuchs.

Pamela ­Russmann

Interview. Christian Fuchs und David Pfister sind Die Buben im Pelz. Mit „Geisterbahn“ haben sie heuer ihr drittes Album vorgelegt. Ein Gespräch mit Christian Fuchs über Atompilze, die Einstürzenden Neubauten und VHS-Kassetten.

Von Daniel Furxer

neue-redaktion@neue.at

Die Lieder auf dem neuen Album sind sehr düster ausgefallen. Woher kommt das?

Christian Fuchs: Es gab von Anfang an eine gewisse Düsternis. Wir haben 2015 mit dem Covern aller Lieder des Bananen-Albums von Velvet Underground angefangen. Diese Düsternis kommt auc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.