Wie die Vögel die Welt beherrschten

Die Schauspieler Sebastian Schulze und Raphael Rubino. Im kleinen Bild: Johannes Lepper. Anja Köhler (1)/Elias lepper (1)

Die Schauspieler Sebastian Schulze und Raphael Rubino. Im kleinen Bild: Johannes Lepper.

 Anja Köhler (1)/
Elias lepper (1)

Aristophanes’ Komödie „Die Vögel“ ist die nächste Landestheaterpremiere: eine politische Satire mit viel Fantasie.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Sie ist eine der ältesten Komödien der Welt, und hat wohl schon bei der Uraufführung im Jahr 414 vor Christus für zahlreiche Brüller im Publikum gesorgt: „Die Vögel“ von Aristophanes hat alles, was sich Liebhaber des witzigen Theaters wünschen können – eine fantas

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.