Hannah Arendt und die Lust am Denken

Helga Pedross (großes Bild) und ihre Kollegen in der Zirkusmanege im Alten Hallenbad. Sarah Mistura (3)

Helga Pedross (großes Bild) und ihre Kollegen in der Zirkusmanege im Alten Hallenbad. Sarah Mistura (3)

Das Jubiläumsstück des walktanztheaters lässt uns teilhaben an der Denkwelt Hannah Arendts: sehr schönes Theater.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Wo sind wir, wenn wir denken?“ So lautet eine Frage von Hannah Arendt, jener deutsch-jüdischen Philosophin, die 1933 im Alter von 26 Jahren aus Nazi-Deutschland flüchtete, und im US-Exil unter anderem in der Totalitarismusforschung zentrale Werke verfasste, die bi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.