New York

US-Stardirigent James Levine gestorben

James Levine. Reuters

James Levine.

 Reuters

Levine galt als einer der besten Dirigenten der USA. 2018 wurde er aufgrund von Missbrauchsvorwürfen entlassen.

Er führte als Dirigent zahlreiche bedeutende Orches­ter, er war Musikdirektor der Metropolitan Opera in New York, und ist am Ende seiner Karriere tief gefallen: Der US-Amerikaner James Levine starb bereits am 9. März in Palm Springs im Alter von 77 Jahren, wie gestern bekannt wurde. Levine verließ 2

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.