Kultur-Öffnung weiter in der Schwebe

Stephanie Gräve im Landestheater, wo gerade die Proben zu „Jephtha“ beendet werden. Kleines Bild: Am Theater Kosmos wartet die fertige Produktion „Wunschloses Unglück“ auf das Publikum. Roland Paulitsch (2)

Stephanie Gräve im Landestheater, wo gerade die Proben zu „Jephtha“ beendet werden. Kleines Bild: Am Theater Kosmos wartet die fertige Produktion „Wunschloses Unglück“ auf das Publikum. Roland Paulitsch (2)

Unklarheiten über Kultur-Öffnung. Vorwurf der Ungleichbehandlung mit Gastronomie steht im Raum.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Mit einer Kombination aus Fassungs- und Ratlosigkeit reagierten Vorarlberger Kulturschaffende und Interessensvertreter auf die wechselhaften Aussagen von Landeshauptmann Markus Wallner zu den regionalen Öffnungsschritten im Kulturbereich. Am Montag betonte der Lan

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.