Verständnis und Hoffnung

Christoph Thoma fordert Planungssicherheit, für Stephanie Gräve geht es zur Not auch ohne. Klaus Hartinger (1)/Anja Köhler (1)/ Philip Breuß (1)

Christoph Thoma fordert Planungssicherheit, für Stephanie Gräve geht es zur Not auch ohne.

 Klaus Hartinger (1)/Anja Köhler (1)/
 Philip Breuß (1)

Die Lockdown-Verlängerung halten einige für unumgänglich. Weitere Förderungen vom Land sind in Vorbereitung.

Als gesundheitspolitisch sinnvoll beziehungsweise unumgänglich sehen mehrere Vertreter der Kulturbranche und der Politik die Verlängerung des Lockdowns sowie das Verbot von Kulturveranstaltungen bis mindestens Ende Februar an. „Wir haben nach Gesprächen mit dem Staatssekretariat zuletzt zwar auf Mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.