Dem roten Faden folgen

Chiharu Shiota und die Druckmaschine. Kleines Bild: „Sailing in the Sky“, 2020. Museum für Druckgrafik Rankweil (2)

Chiharu Shiota und die Druckmaschine. Kleines Bild: „Sailing in the Sky“, 2020.

 Museum für Druckgrafik Rankweil (2)

Künstlerin Chiharu Shiota druckt ihre Werke in Rankweil. Dort zeigt Markus Gell eine Ausstellung.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Zarte rote Fäden breiten sich dicht gesponnen im Raum aus, sie verbinden zwei Menschen wie eine Nabelschnur miteinander, sie vernetzen oder verhüllen wie ein Kokon. Chiharu Shiotas Werke beschreiben Beziehungen, die bis zu unserer Verbindung mit dem Kosmos führen,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.